Projekte

 

Steuerung eines automatischen Blocklagers zur Styroporproduktion 

Projekt: Einrichtung einer automatischen Lagerverwaltung für die Styroporproduktion.


Vor der Modernisierung der Anlage, wurden die Styroporblöcke mit Hubwagen manuell transportiert und die Trocknungszeit durch handschriftliche Notizen überwacht.
Nach intensiven Gesprächen und Entwicklung kundenorientierter Lösungen, wurden die Arbeitsabläufe optimiert und die gesamte Anlage modernisiert.

Heute wird das Styropor nach der Herstellung von 2 Schienenfahrzeugen automatisch zur Trocknung transportiert und eingelagert.
Die Trocknungszeit der Blöcke, sowie die Lagerkapazität werden jetzt automatisch verwaltet.
Durch diese Veränderungen wurde die Anlagenproduktivität erheblich gesteigert.
Unser Kunde profitiert nun durch enorme Preisvorteile gegenüber seinen Mitbewerbern.

Infolge der daraus rersultierenden erhöhten Nachfrage wurde das Werk durch unsere Mithilfe stark erweitert und bis heute kontinuierlich optimiert. 

 

Sekundärbrennstoffdosierung für die Zementproduktion

Projekt: In Zusammenarbeit mit einem Südhessischen Maschinenbauunternehmen Entwicklung einer Anlage zur wirtschaftlichen Nutzung so genannter Sekundärbrennstoffe.


Brennbare Industrieabfälle ersetzen jetzt hochwertige Brennstoffe bei der Zementherstellung.
Die Verwertung dieser Abfälle erspart dem Werk einerseits den Einkauf von  teuerem Brennstoff,
andererseits wird die Entsorgung durch Verbrennung zusätzlich noch vergütet.
Die Amortisierungszeit dieser Anlage betrug deutlich weniger als 2 Jahre.

 
 

Prozessvisualisierung und Dosiersteuerung für 40 Kohlesilos in Esfahan / Iran

Projekt: Anlagenmodernisierung mit neuester Steuerungs- und Visualisierungstechnik

Die alte Steuerung umfasste 28 Meter Schaltschrank mit 40 Verbrauchsschreibern und Mengenvorwahl für jedes einzelne Silo. Durch konsequente Dezentralisierung konnte die neue Steuerung in einem 80cm breiten Schaltschrank untergebracht werden. 2 Industrie-PC´s zur Anlagenvisualisierung und Verbrauchsdatenerfassung entlasten jetzt die Anlagenbediener von allen Routineaufgaben. Zudem wurde durch diese Modernisierungsmaßnahme eine deutliche Qualitätsverbesserung des Kohlegemisches erreicht.
 
 

Untermenü:

 
 
Startseite Mailformular Seitenübersicht